Stipendium
Musik
Moritz Laßmann
Komposition
Moritz Lassmann
Moritz Laßmann
Komposition


Moritz Laßmann | Lebenslauf

Moritz Laßmann studierte zunächst Komposition bei Claus Kühnl am Hoch’schen Konservatorium in Frankfurt am Main und führte anschließend sein Studium in der Kompositionsklasse von Professor Markus Hechtle und Professor Wolfgang Rihm an der Hochschule für Musik in Karlsruhe fort, welches er 2021 erfolgreich mit dem Solistenexamen abschloss.


2013 war er Stipendiat der Richard-Wagner-Stipendienstiftung sowie Teilnehmer der 1. Düsseldorfer Komponistenmesse. 2015 gewann er den 1. Preis beim 4. internationalen Kompositionswettbewerb des Bowling Green State University New Music Ensembles in Ohio sowie den dritten Preis und den Publikumspreis beim 4. internationalen Kompositionswettbewerb der Stadt Homburg. Zuletzt gewann er einen 1. Preis beim Hölderlin-Kompositionswettbewerb der Literarischen Gesellschaft Karlsruhe für sein Lied "Das Angenehme dieser Welt…".


Neben Deutschland wurden seine Kompositionen auf serbischen, russischen, australischen, rumänischen, luxemburgischen und zuletzt US-amerikanischen Konzertreihen von renommierten Ensembles gespielt, wie dem AuditivVokal Dresden, der Internationalen Ensemble Modern Akademie (IEMA), dem Ensemble TEMA, der Badischen Staatskapelle, dem Quatuor de Saxophones de Luxembourg, dem Pacific Quintet und vielen anderen.


2021 wurde er als Auftragskomponist für den Musikwettbewerb "Ton und Erklärung" des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft im BDI ausgewählt. Seine dabei entstandene Komposition "Pareidolie" wurde daraufhin vom Pacific Quintet im Haus des Rundfunks in Berlin uraufgeführt.


Eine weitere Leidenschaft von Moritz Laßmann ist neben der Konzertmusik die Filmmusik. Seine Musik zu einem Kurzfilm von Robert Scheffner wurde 2023 auf dem Internationalen Sound- & Filmmusikfestival in Samobor/KROATIEN in der Kategorie BEST ORIGINAL SCORE sowie beim Independent Days International Filmfest Karlsruhe in der Kategorie BEST MUSIC COMPOSER AWARD nominiert.


Seit Oktober 2021 ist er Lehrbeauftragter für Instrumentation und Notationstechniken an der Hochschule für Musik Karlsruhe.
Meisterkurse besuchte er u.a. bei Dieter Ammann, Nikolaus Brass, Chaya Czernowin, Dietrich Eichmann, Arnulf Herrmann, Jochen Kuhn, Rebecca Saunders, Johannes Schöllhorn und Manos Tsangaris.

www.moritzlassmann.de

video